Wie ist die optimale SEO Keyworddichte 2020?

Immer wieder hörst du in Verbindung mit SEO den Begriff Keyworddichte, oder in Englisch Keyword Density. Wo sich damals noch alle Online-Marketer und SEO Experten über die Auswirkungen der Keyworddichte auf das Ranking einer Website einig waren, gehen die Meinungen heute auseinander. In diesem Artikel werden wir dieses Thema näher beleuchten, doch zuerst sollten wir klären, was hinter dem Begriff steckt.

Was bedeutet Keyworddichte?

Das Wort Keyworddichte beschreibt die Häufigkeit, in der ein gewisses Suchwort in einem Text vorhanden ist. Angenommen wir wollen unseren Content auf das Wort Keyword SEO optimieren. In einem Text mit 100 Wörtern und einer Keyworddichte von 10 Prozent würde das Wort SEO 10 mal vorkommen. 

Wie hoch sollte die optimale Keyworddichte sein?

Google oder andere Suchmaschinen hatten nie Zahlen diesbezüglich bekannt gegeben.  Alle Angaben über die optimale Keyworddichte, welche so im Internet herum schwirren,  beruhen rein auf Erfahrungswerten und durch Tests ermittelte Richtwerte verschiedener SEO Experten. 

Lange Zeit war die mehrheitliche Meinung, dass man eine Keyword Density von ca. 3% einhalten sollte. Heute gelten beispielsweise die Länge und Lesbarkeit eines Artikels als weitaus wichtigere Faktoren für das Ranking.  Versuche eher, dass dein Keyword nicht zu oft vorkommt und verwende statt dessen lieber vermehrt Synonyme. 1% Keyworddichte reicht völlig aus.

Kommt ein Suchbegriff zu häufig vor, kann Google dies auch als Keyword Stuffing verstehen, was sich wiederum negativ auf das Ranking auswirkt.
Keyword Stuffing ist eine Technik, bei der Suchbegriffe in den Metadaten und textlichen Inhalten sehr häufig wiederholt werden, um die Relevanz des Suchbegriffes künstlich zu erhöhen. 

Was in den 90er Jahren noch ein Garant für eine gute Platzierung war, ist heute eher schädlich.  Mittlerweile  wertet Google das als Spam und kann im schlimmsten Fall sogar eine Deindexierung bedeuten. 

Keyword Stuffing Google Abstrafung

Was macht dann einen guten SEO-Text aus?

„Es gibt keine SEO-Texte!“ Diese Aussage hört man des öfteren in SEO-Kreisen. Bedingt stimmt das auch.  Allerdings sind die bestplatzierten Texte auf Google nicht aus reinem Zufall dort oben. 

Ob eine Website gut auf Google rankt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Auf all diese Dinge einzugehen, würde jedoch den Rahmen dieses Artikels sprengen. 

Ein paar nützliche Tipps zur Erstellung möchte ich dir dennoch mit auf den Weg geben. 

5 Tipps für bessere SEO-Texte

Achte auf Die Wortanzahl

Früher konnten Texte mit 400 bis 600 Wörtern für eine gute Platzierung ausreichen.  Heutzutage sollten es schon ein wenig mehr sein. Texte mit 2000 und mehr Wörtern sind keine Seltenheit mehr.  Der Grund, dass diese Texte besser ranken, ist der Mehrwert für den Besucher.
Was mich zum nächsten Thema bringt. 

Schreibe Unique Content

Schreibe Texte, die sich von anderen Texten im Internet abheben. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden. Dennoch gilt es sich in den Leser hinein zu versetzen und Inhalte zu produzieren, die interessant für den Besucher und auf ihre Weise einzigartig sind. Copy and paste ist tabu!

Achte auf eine gute Lesbarkeit

Niemand mag ellenlange Schachtelsätze und Absätze so lang wie ein ganzer Harry Potter Roman.  Achte auf eine gute Gliederung deines Textes. Nutze Bilder, oder Infografiken um deinen Content aufzupolieren!

Verwende Über- und Zwischenüberschriften

Nutze Über- und Zwischenüberschriften von <h2> bis <h6> um deinen Text sinnvoll zu unterteilen. Schaue dabei, dass dein Keyword 1-2 mal darin vorkommt.

Die <h1> sollte nur einmal vorkommen und für den Titel deines Beitrages verwendet werden. Dein Hauptkeyword sollte auch hier enthalten sein.

Korrektheit

Vermeide Rechtschreib- und Grammatikfehler. Obwohl das eigentlich selbstverständlich sein sollte, liest man leider immer wieder Artikel, die vollgespickt mit Fehlern sind. Hier kann die Rechtschreibprüfung des jeweiligen Texteditors helfen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine andere Person Korrekturlesen zu lassen. 

Mit Sicherheit gibt es noch weitere Punkte, welche einen guten SEO-Text ausmachen. Dies sind aber meiner Meinung nach die Wichtigsten und ein guter Startpunkt um deine Texte für SEO zu optimieren.

Welche Keyworddichte Tools gibt es?

Wer gerne wissen möchte, wie oft sein Suchbegriff im Text enthalten ist, dem kann ich das kostenlose Tool auf https://www.textanalyse-tool.de/ empfehlen. 
Neben der Häufigkeit des Suchbegriffes werden hier auch Dinge wie Satzlänge, Modalverben, Passivsätze etc. bewertet, was dir hilft, deinen Text lesbarer zu machen. 

Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass die optimale Keyworddichte sich durch die Lesbarkeit des Inhalts automatisch ergibt. Du solltest nicht versuchen deinen Suchbegriff zu einer vorgeschriebenen Häufigkeit in deinen Text zu stopfen.

Eine Keyworddichte von 1% ist vollkommen ausreichend. Mehr ist nicht besser!

Konzentriere dich lieber auf die Qualität deiner Texte und schreibe in erster Linie für den Leser, nicht die Suchmaschine!

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.