Mit dem passenden Webkatalog ein besseres Ranking erzielen

Ein Webkatalog enthält Websites, Dokumente und Dateien aus dem Internet. Sie sind nach Themen geordnet und sparen dem Sucher von Adressen viel Zeit und Arbeit. Von ihrem ursprünglichen Ziel der Katalogisierung des WWWs haben sich die Webverzeichnisse zu effektiven Tools für die Suchmaschinen-Optimierung entwickelt. Ein Eintrag in einen kostenlosen Webkatalog kann das Ranking Deiner Seite verbessern und die Auffindbarkeit für Dein Zielpublikum erhöhen. Die thematische Verwandtschaft des Verzeichnisses mit dem Themengebiet Deiner Website ist dafür von entscheidender Bedeutung.
webkataloge snippet

Was ist ein Webkatalog?

In einem Webkatalog findest Du Websites, Dokumente und Dateien aus dem Internet in einer nach Themen geordneten Form. Er wird auch als Webverzeichnis bezeichnet und spart Dir in der Regel viel Mühe beim Suchen von Adressen aus einem bestimmten Bereich. Die Einträge sind dort bereits gesichtet, sortiert und gefiltert. Dieser Prozess geschieht manuell und ist daher genauer als ein von Bots durchgeführter Vorgang. Da das Filtern viel Zeit beansprucht und eine Menge Arbeit bedeutet, befassen sich die Webverzeichnisse meist nur noch mit einem besonderen Themengebiet. Das Verzeichnis liefert Dir in der Regel aber nicht nur das gesuchte Ergebnis. Oft erhältst Du zu den gefundenen Inhalten zusätzliche Informationen und Verweise auf relevante Quellen. Der ursprüngliche Gedanke hinter den Webverzeichnissen ist mittlerweile in den Hintergrund geraten. Warum das so ist? Die Online-Kataloge waren einmal dazu gedacht, das World Wide Web zu ordnen und zu katalogisieren. Durch die Sortierung der Webverzeichnisse in Sparten ist dies aber kaum noch möglich. Stattdessen hat sich daraus ein effektives Tool für die Suchmaschinen-Optimierung entwickelt.

Wie wertvoll ist der Eintrag in einen Webkatalog ohne Backlinkpflicht für meine Seite?

Generell existieren 3 verschiedene Arten von Webverzeichnissen: Webkataloge mit Backlinkpflicht, kostenlose Webverzeichnisse und Kataloge, welche die Page-Rankings nicht vererben. Unter einem Backlink versteht man einen auf Gegenseitigkeit beruhenden Hyperlink. Es handelt sich also um eine Art Rückverweis. Übernimmt der Betreiber eines Webverzeichnisses eine Adresse in seinen Katalog, fordert er im Gegenzug die Verlinkung seines Verzeichnisses auf Deiner Seite. Tatsächlich sind Backlinks aber heute für das Ranking Deiner Website nicht mehr so wichtig wie noch vor 10 Jahren. Was hat sich also seitdem geändert? 2011 hat Google das Panda-Update durchgeführt und dabei die Rankingpolicy verändert. Dadurch haben Webverzeichnisse, die hauptsächlich Backlinks sammeln ohne dabei auf eine bestimmte Qualität zu achten an Relevanz eingebüßt. Viel wichtiger für das Erreichen Deiner Zielgruppe ist es daher, Deine Website in ein themenverwandtes Verzeichnis eintragen zu lassen. Dort können die Besucher des Katalogs Deine Seite häufig auch bewerten. Achte daher darauf, dass Du nur relevante Adressen listen lässt und halte diese immer auf dem aktuellen Stand.

Hier ein paar Webkataloge  ohne Backlinkpflicht:
provenexpert.com, onlinestreet.de, suchnase.de, webspider24.de

Kann ich einen Webkatalog kostenlos nutzen?

Vorweg: Es gibt kostenpflichtige und kostenlose Webverzeichnisse. Das Prozedere für deren Nutzung ist aber prinzipiell gleich. Du meldest Deine Webseite mit der zugehörigen URL dort an und lieferst eine kurze Beschreibung des Inhalts. Nach der Beantwortung einiger Fragen überprüft der Betreiber des Katalogs die Relevanz und Vertrauenswürdigkeit Deiner Seite. Achte bei der Wahl des Webverzeichnisses darauf, dass dieses nicht mit einem 0815-PHP-Script arbeitet. Schließlich verlangt ein gutes Ranking Einzigartigkeit! Der Katalog sollte außerdem selbst über ein entsprechendes Ranking bei Bing, Google und anderen Suchmaschinen verfügen und nicht zu einem Eintragsnetzwerk gehören. Der Nutzen für Deine Website ist bei kostenlosen und kostenpflichtigen Webkatalogen prinzipiell gleich. Vorausgesetzt es handelt sich um ein seriöses Verzeichnis und das Themengebiet passt zu Deiner Website. Achte vor der Eintragung also genau darauf, ob der Katalog auf Deine Zielgruppe ausgerichtet ist. Ist dies der Fall, kannst Du bedenkenlos auf einen seriösen kostenlosen Webkatalog zurückgreifen und dieses praktische Tool für Dich nutzen.

Fazit

Mit einem kostenlosen Webkatalog ohne Backlinkpflicht kannst Du das Ranking Deiner Seite entscheidend verbessern und Deine Auffindbarkeit deutlich erhöhen. Achte auf ein Deiner Website themenverwandtes und seriöses Verzeichnis und erreiche durch einen dortigen Eintrag Deiner Seite bequem Deine Zielgruppe.

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.